jugend2ajugend3

 

Firmung in St. Josef

DSC 004495 Jugendliche unserer Kirchengemeinde  haben am Samstag, dem 01. April das Firmsakrament empfangen. Bischof Dr. Felix Genn war dazu in die Pfarrkirche St. Josef gekommen. Ganz schön voll war es und dadurch umso feierlicher. Luis Matschke, einer der Firmlinge, führte ins Motto des diesjährigen Jahrgangs ein. Es lautete „Der Heilige Geist bringt Einheit und Frieden“. Luis stellte den Mitfeiernden Fragen zum Bejahen und Verneinen. Bei „Wer wünscht sich den Weltfrieden?“ standen zum Zeichen der Zustimmung alle einmütig auf, sodass das Thema erlebbar wurde. Der Bischof griff das Motto dann in seiner Predigt noch einmal auf und ging auf die Sehnsucht nach Einheit, Frieden und Gemeinschaft ein. Es sei menschlich, dass man hin und wieder die Faust in der Tasche balle, wenn jemand quer komme, aber gerade in solchen Momenten helfe der Heilige Geist, die Faust wieder zur offenen Hand zu machen und den Frieden zu suchen. Musikalisch gestaltet wurde die Feier von Jupp’s Band.

Ein halbes Jahr lang hatten sich 96 Jugendliche aus den drei Gemeindeteilen Maria Trösterin, Ewaldi und St. Josef auf dieses Fest vorbereitet. Dabei wurden sie von 10 Katechetinnen und Katecheten begleitet. Einige trafen sich an drei Samstagen, um ihrem Glauben und der Bedeutung der Firmung auf den Grund zu gehen. Eine weitere Gruppe verbrachte dazu ein Wochenende im Burloer Kloster Mariengarden. Auch verschiedene Gottesdienste standen auf dem Programm. Zudem beteiligten sich die Firmlinge an einem Sozialprojekt. Vom Weihnachtsmarktbesuch mit der Lebenshilfe, über die Sternsingerprojekte, den Karneval im Haus vom Guten Hirten, den Tafelladen, die Mitarbeit in den Pfarrbüchereien, die Badminton- und Fußballprojekte mit der Lebenshilfe bis zur Vorbereitung des eigenen Firmgottesdienstes reichte die Bandbreite.

Herzliche Glückwünsche also allen Neugefirmten!

DSC 0177

Weitere Bilder werden wir im Laufe der Woche unter http://st-josef-bocholt.de/sakramente/firmung veröffentlichen.

Klausurtagung vom Pfarreirat und Kirchenvorstand in Vallendar

2017 Klausur Titel

Es ist schon beinahe Tradition, dass der Kirchenvorstand und der Pfarreirat unserer Gemeinde im Frühjahr eine gemeinsame Klausurtagung veranstalten. In diesem Jahr wurde Vallendar – die Ursprungsstelle der Schönstattbewegung - als Tagungsort ausgesucht. Schon während der Anreise erzählte Pfarrer Hagemann ausführlich die Geschichte der Bewegung. Nach der Ankunft stellten zwei Vertreter der Jugendbewegung Misiones ihre Ziele vor. Da junge Menschen, die sich in der Kirchenarbeit engagieren, heute eher rar sind, hörten alle den Referenten gut zu und stellten auch viele Fragen, die gerne und ausführlich beantwortet wurden. Die Begeisterung der jungen Erwachsenen sprang auf die Zuhörer über. Nach dem Vortrag diskutierte man noch lange in kleinen Gruppen miteinander, so dass sich die Meisten erst nach Mitternacht zur Nachtruhe begaben.

Jungenferienlager in Niederlandenbeck. Anmeldung noch möglich!

NLB Cover neu

Termin bitte vormerken:  am 18.03.2017 Integratives Fußballturnier in der Fildekenhalle.

fussballplakat

Uganda-Tag 2017

Der „Ewaldi Children Education Fund“ lädt am Sonntag, dem 05.02.2017 unter dem Motto „Hände geben Hoffnung“ zu einem Uganda-Tag ein. Aus diesem Anlass wird die Messfeier um 11.00 Uhr in der Ewaldi-Kirche, die im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung katechetisch gestaltet wird, von den „Pro Campesinos“ musikalisch begleitet. Von 12.00 – 17.00 Uhr geht es dann mit einem bunten Programm im Pfarrheim Ewaldi weiter. Es erwarten Sie typisch ugandische Snacks und Spezialitäten, Upcycling von Getränkeverpackungen, neueste Informationen vom Projekt sowie Kaffee und Kuchen mit musikalischer Untermalung durch Luna Böing und Sarah Hübers. Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

2017 UgandaTag 1

Neue Pastoralreferentin für unsere Pfarrgemeinde

Im August 2017 wird die durch den Weggang von Frau Mikolaszek frei gewordene Stelle im Seelsorgeteam neu besetzt. Frau Vanessa Bücker, z. Zt. Pastoralassistentin in Rhede St. Gudula, wird dann zu uns kommen. Wir freuen uns und heißen Frau Bücker schon jetzt herzlich willkommen.

Christen gemeinsam für Frieden und Gerechtigkeit –ökumenisches Friedensgebet

In Würdigung des 500jährigen Reformationsjubiläums steht das Friedensgebet im Jahr 2017 unter einem Leitwort, das von Martin Luther stammt: „Christen, die beten, sind wie Säulen, die das Dach der Welt tragen.“ Wir Christen dürfen uns nicht verstecken, sondern mutig und entschieden für die christlichen Werte eintreten; dazu gehört auch der Friede.

Das Friedensgebet am Donnerstag, 26. Januar um 17.00 Uhr in der Georgskirche, ist gestaltet zum Jahresthema der Pfarrei St. Josef: „Quo vadis – Wohin gehst du, Herr? „Und wohin gehst du?“ Den Impuls gibt Pfarrer Andreas Hagemann aus St. Josef.

Beschlossen wird das Friedensgebet mit einer Lichterprozession und dem Abschlusssegen beim Kreuz am Neutor. Das Ende wird gegen 18.00 Uhr sein. Außerdem wird an jedem weiteren Donnerstag um 17.30 Uhr am Kreuz am Neutor für den Frieden in der Welt gebetet. Alle Christen sind herzlich dazu eingeladen!

Ökumenische Bibelwoche: Einladung zu Gesprächsabenden

Ökum Bibelwoche 2017 Plakat

Die Sternsinger waren unterwegs!

sternsinger2017mussum

2017 SternsingerEWklein

IMG 9730a

 

Krippen-Rundwanderung am Dreikönigsfest um 15 Uhr

Am 6. Januar besuchen wir die Krippen unserer drei Kirchen und Sie sind herzlich zu dieser Rundwanderung eingeladen! Beginn ist um 15 Uhr mit einem gesitlichen Impuls in der Josefkirche. Nach Kakao und Plätzchen in Mussum geht es zurück zur Josefkirche, wo wir um 19 Uhr zur Festmesse einladen. Die Strecke ist 10 km lang - also in die Wanderschuhe, fertig und los geht's ins Neue Jahr 2017! Es ist keine Anmeldung erforderlich, zwecks einfacherer Planung freuen wir uns aber darüber. Melden Sie sich dazu gerne im Pfarrbüro.

 

Seite 3 von 21

(c) 2017 Pfarrgemeinde St. Josef in Bocholt

Zum Seitenanfang