Grüße aus Irland

2015 Irland 1Nach guter Landung in Dublin sind 32 Personen unserer Pfarrei unterwegs auf den Spuren der iro-schottischen Mönche in Irland. Zu dieser Schule gehören auch die Hl. Gebrüder Ewaldi. Wir senden frohe Grüße an alle Bocholter!

Running Dinner 2015

2015 running dinner 15Am 05.09.2015 war es wieder so weit. Das bewährte Organisationsteam: Iris, Sandra, Anja und Mechtild hatte zum dritten Running Dinner in der Pfarrei Sankt Josef eingeladen. Rund 45 TeilnehmerInnen fanden sich um 18 Uhr im Pfarrheim St. Josef zum Umtrunk und zur Verteilung der Gruppen zusammen. Nach einer kurzen Ansprache machten sich die Gruppen auf den Weg zu ihren Gastgebern für die Vorspeise, schließlich sollte diese um 18:45 Uhr starten.  Die weitere Zeitplanung sah für 20 Uhr den Start der Hauptspeise in neu gemischten Gruppen und ab 21:15 Uhr das gemeinsame Abschluss- und Nachtischtreffen im Pfarrheim Maria Trösterin vor.

Feuchtfröhliches Pfarrfest in Mussum 

P Fest Muss 01Wir sitzen alle in einem Boot! So hieß das Motto des Pfarrfestes 2015 rund um die Kirche Maria Trösterin. Die gesamte Pfarrei St. Josef kam dazu am Sonntag in Mussum zusammen.

Eine Theatereinlage in der Messfeier brachte zum Schmunzeln: Professor Huber aus der Josefgemeinde trifft auf eine Mussumer Putzfrau sowie auf Frau Einig aus Ewaldi und leistet sich mit ihnen einen Wettstreit: Welcher Gemeindeteil kann die lebhaftesten Gruppen vorzeigen? Das Ergebnis: Alle drei haben viel zu bieten! Als der Putzfrau beim Wischen ein Rettungsring entgegenfliegt, kommen die drei zum Schluss, dass der Ring für einen allein viel zu groß ist. Also steigen sie – den gegenseitigen Vorbehalten zum Trotz – alle hinein. Bauch an Bauch sammeln sie Ideen, wie sie zusammen für noch viel mehr „spirituellen Wirbelwind“ und Lebendigkeit im großen Boot St. Josef sorgen können.

Sommerlager der Pfadfinder St. Josef

2015 Pfadfinder

Mit einem Reisesegen am frühen Morgen begann auch für unsere Pfadfinder ihre diesjährige Ferienfreizeit.  Am Samstag, 18. Juli 2015, pünktlich um 6 Uhr traten die 48 Teilnehmer die Reise nach Zellhof im Salzburger Seenland an. Auf einem Pfadfinder-Campingplatz zwischen Graben-, Matt- und Obertumer See werden sie ihre Zelte aufschlagen und 10 Tage lang die wunderschöne Gegend erkunden und sicherlich auch spannende Abenteuer erleben. 

Ferienzeit bei St. Josef

Die Teilnehmer/-innen von zwei unserer insgesamt vier Ferienlager sind am vergangenem Samstag an ihren Zielorten Buren (Ameland) und Niederlandenbeck (Sauerland), wo sie 14 Tage verbringen werden, gut angekommen. Am 14. Juli startet die Ferienfreizeit für Mädchen bei Bredevoort und am 25. das Jungenlager in Niederlandenbeck. Zahlreiche ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer haben spannende Programme für die Mädchen und Jungen vorbereitet, und die Kochfrauen und -Männer abwechslungsreiche Speisepläne ausgearbeitet. Wir danken ihnen allen für ihren Einsatz! Allen Teilnehmern wünschen wir viel Spaß, und dass sie alle mit guten Erfahrungen im Rucksack gesund und munter zurückkehren!

2015 Niederlandenbeck

Das Foto zeigt die Teilnehmer vom gemischten Lager Niederlandenbeck nach dem Reisesegen in Ewaldikirche.

Pastoralplan: Wo stehen wir?

Vor 2 Jahren hat Bischof Dr. Felix Genn den Pastoralplan „Die Sendung der Kirche im Bistum Münster“ in Kraft gesetzt. Daraus entwickelte die St. Josef Pfarrei ihren „Lokalen Pastoralplan“. Ziel des Pastoralplans auf Lokalebene ist die Bildung einer lebendigen Kirche vor Ort, die auf die Menschen zugeht.

Gemäß dem Dreischritt „Sehen – Urteilen – Handeln“ begann das Projekt mit einer Analyse. Dazu wurde der Lebensraum der Menschen vor Ort untersucht, indem u.a. kommunale und kirchliche Statistiken ausgewertet wurden. Das Pastoralplanteam hat sich darüber hinaus gefragt: „Wie erleben wir heute die Kirche und unsere Pfarrgemeinde vor Ort?“ und entwarf einen Fragebogen, der verschiedene Aspekte dieser Frage beinhaltete.

Am Montag, dem 15. Juni, fand zu diesem Thema in der Ewaldikirche eine Pfarrversammlung statt, die sehr gut besucht war. Die Mitglieder des Pastoralplanteams präsentierten den Versammelten die Ergebnisse der Gemeindeumfrage und der Gemeindeanalyse. Während der anschließenden Diskussion wurden einzelne Teilfragen des Fragenbogens kritisiert. Mitglieder des Pastoralplanteams erklärten, warum man die Fragen so formuliert habe. Im Laufe der Diskussion wurden auch weitere Themen angesprochen, die nicht optimal wirken. Trotzdem gibt es auch Gutes zu berichten. Als ein Beispiel der jüngsten Zeit sei die sehr gut vorbereitete Fronleichnamsprozession in Mussum mit zahlreichen Teilnehmern genannt.

Die Atmosphäre der Diskussion kann als kritisch und konstruktiv bezeichnet werden. Am Ende des Abends wurde festgestellt, dass man „den Schalter umlegen“ und das Positive in den Vordergrund stellen müsse.

Im weiteren Verlauf des Projekts wird dann ein Leitbild für die Pfarrei erstellt, das Auskunft über Visionen und Ziele der Pastoral vor Ort gibt.

Die Auswertung der Umfrage finden Sie auf dieser Homepage im Archiv unter:

Auswertung Fragebogen zum Pastoralplan

Weitere Informationen zum Pastoralplan für das Bistum Münster finden Sie unter: www.pastoralplan-bistum-muenster.de

2015 Pfarrversammlung

Pfarrversammlung am 15. Juni

2015 Pfarrversammlung klein

Am kommenden Montagabend um 20 Uhr sind alle Interessierten zur Pfarrversammlung ins Ewaldipfarrheim eingeladen. Hauptthema wird der Pastoralplan unserer Pfarrei sein. Bei diesem Plan geht es darum, dass das Leben der Pfarrei – von den Messfeiern über die Arbeit in den Jugendgruppen bis hin zum caritativen Engagement unserer vielfältigen Gruppen – in den Blick genommen wird. Daraus entsteht ein Puzzle aus Aktivitäten, Gruppen und Traditionen, die unsere Pfarrei ausmachen.

Stimmt dieses Puzzle mit dem überein, was wir uns vom Leben in der Pfarrei wünschen? Wie sollte es aussehen, damit sich möglichst alle in unserer Pfarrei St. Josef zuhause fühlen? Diese Fragen kann keiner allein beantworten, sondern so viele wie möglich sind eingeladen mitzumachen.

Entsprechend wurden Ende 2014 alle Pfarreimitglieder zur Teilnahme an unserer Befragung gebeten. Die Ergebnisse der 229 ausgefüllten Fragebögen werden nun in der Pfarrversammlung vorgestellt. Außerdem möchten wir einen Blick darauf werfen, welche Aktivitäten zur Zeit unter unseren 3 Kirchtürmen und darum herum laufen. Im Anschluss freuen wir uns auf einen regen Austausch. Das Pastoralplanteam aus Haupt- und Ehrenamtlichen wird die Diskussion moderieren. Aus dieser Zusammenschau wird das Team dann Schlüsse ziehen, welche Wege in die Zukunft mit Hilfe des Pastoralplanes eingeschlagen werden. 

 Fronleichnamsprozession

2015 Proz MT

Die Fronleichnamsprozession der Pfarrei St. Josef fand diesmal in Mussum statt. Viele Gäste nahmen an der Fronleichnamsmesse in der Kirche Maria Trösterin teil. Der schöne Gesang des großen, aus allen Gemeindeteilen bestehenden Chores trug zur feierlichen Atmosphäre der Messe bei.

Während der folgenden Prozession gingen die Teilnehmer über den neu gestalteten Marienplatz vorbei am Mussumer Dorfstein und dem neu gesetzten Marienbild. Obwohl nur 4 km lang, streifte der neue Prozessionsweg die Mussumer Ortsteile Heide, Bauernschaft und Mosse.

Nach dem letzten Altar - dem neu restaurierten Ehrenmal am Friedhof - wurde der Schlusssegen in der Kirche gespendet. Der Einladung zur Grillwurst und kühlen Getränken sind viele gerne gefolgt und manche verweilten dann länger auf dem Kirchplatz um das schöne Wetter und die angenehme Atmosphäre zu genießen.

PFINGSTNOVENE in Ewaldi

Auch in diesem Jahr bereiten Gruppen und Verbände aus Ewaldi die Pfingstnovene vor und laden alle herzlich zur Teilnahme ein!

Als Pfingstnovene wird das Neuntagegebet zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten bezeichnet. Gemeinsam mit anderen können Sie sich mit kurzen Andachten auf das Pfingstfest einstimmen. Die Messdienergruppe „Himmelstürmer“ macht z. B. die „Gleichgültigkeit“ zum Thema ihrer Gebetseinheit; dieser egoistischen Haltung gegenüber den Nächsten und gegenüber Gott zu widerstehen ist die Pflicht eines jeden Christen.

PFINGSTNOVENE 2015 in Ewaldi, jeweils 19.00 Uhr

  1. Plakat Pfigstnovene

    Tag:     Fr. 15.05. – PfingstnoveneKolping
  2. Tag:     Sa. --- Vorabendmesse
  3. Tag:     So. --- Sonntagsmessen
  4. Tag:     Mo. 18.05. um 19:15 Uhr PfingstnoveneChor
  5. Tag:     Di. 19.05. – Pfingstnovenekfd
  6. Tag:     Mi. ---  Werktagsgottesdienst
  7. Tag:     Do. 21.05. – PfingstnoveneMessdienergruppe „Himmelstürmer“
  8. Tag:     Fr. 22.05. – PfingstnoveneSchönstatt
  9. Tag:     Sa. --- Vorabendmesse Pfingsten

40-jähriges Dienstjubiläum von Küster Antonius Peitz

Am 1. Mai 1975 hat Herr Antonius Peitz den Dienst als Küster an der Ewaldikirche in Bocholt angetreten. In diesen Tagen kann er das 40-jährige Dienstjubiläum feiern. Es kommt nur ganz selten vor, dass jemand über diesen Zeitraum bei einer Pfarrgemeinde angestellt ist. Als Kirchengemeinde bedanken wir uns bei Herrn Peitz. Durch seine absolute Verlässlichkeit, die hohe Einsatzbereitschaft und seine ruhige und unaufgeregte Art hat er sich eine hohe Wertschätzung bei haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern erarbeitet. In einer kleinen Feierstunde haben wir unseren Dank zum Ausdruck gebracht. Im Herbst wird Herr Peitz in den Ruhestand eintreten. Dann wird es auch einen Empfang für die ganze Gemeinde geben, bei dem wir ihm und seiner Ehefrau Marion noch einmal unsere Verbundenheit und unseren Dank zum Ausdruck bringen können.

Foto Dienstjubiläum Peitz

2015 Frohe Ostern klein

(c) 2017 Pfarrgemeinde St. Josef in Bocholt

Zum Seitenanfang