„Love is an open door“ – Firmung in St. Josef

 

aus den drei Gemeindeteilen der Prarrei St. Josef haben sich 98 Jugendliche dazu entschieden, das Sakrament der Firmung zu empfangen. In zwei Gottesdiensten in den Kirchen St. Josef und Maria Trösterin wurde ihnen vom Weihbischof Dr. Christoph Hegge das Sakrament der Firmung gespendet. Drei von ihnen machen sich im Oktober dieses Jahres auf den Weg nach Santiago de Compostela, um sich dort firmen zu lassen. Die Jugendlichen haben sich auf eine verschiedene Art und Weise auf diesen, für sie besonderen Tag, vorbereitet. Fünf Wege standen zur Auswahl: Wöchentliche Gruppenstunden, einen Kompaktkurs, einen Wochenendkurs im Kloster Mariengarden Burlo, die Auszeitwoche und das Angebot, den Jakobsweg nach Santiago, mit anschließender Firmung, entlang zu wandern. Während dieser Treffen stand das Thema „Ich glaube?!“ im Mittelpunkt. Sie haben dazu viele Teamspiele gespielt und Gruppenaufgaben bewältigt. Die Kreativität durfte auf ihrem Weg zu Gott natürlich auch nicht fehlen, zum Beispiel wurde bei dem Wochenendkurs in Burlo eine große Gemeinschaftsarbeit angefertigt. Zusätzlich hat jeder von ihnen an einem der 26 sozialen Projekte teilgenommen. Beispielsweise konnte man an dem Fußballturnier der Lebenshilfe, das mittlerweile Tradition bei der Projektauswahl ist, teilnehmen. Außerdem war es möglich, den Firmgottedienst zu gestalten, und bei der Organisation mitzusprechen. Oder man half den jungen Sternsingern dabei sich anzukleiden, man konnte diese auch auf ihrem Weg durch die Straßen begleiten.

„Love is an open door“

- ist das Thema, das wir für unseren Firmgottesdienst ausgewählt haben.
Natürlich ist das mit der Firmung viel mehr als dieser eine Satz. Aber trotzdem
übermittelt er uns die wichtigste aller Botschaften: Liebe und lass deine
Herzenstür offen für alle Menschen. Denn jeder der liebt stammt von Gott
und wer liebt bleibt bei Gott.
Wir wollen unsere Herzenstür nicht länger aus Zweifel oder Angst verschließen,
sondern sie für Gott und die Menschen öffnen.
In der Hoffnung, dass es uns auch immer öfter gelingt, empfingen wir
das Sakrament der Stärkung durch den Heiligen Geist – die Firmung.

(aus der Einführung in die Firmfeier, verfasst von der Projektgruppe)

Firmung MT 2015

Firmung am 18.04.2015 in Maria Trösterin

 firmung josef 1

Firmung am 18.04.2015 in St. Josef

(c) 2017 Pfarrgemeinde St. Josef in Bocholt

Zum Seitenanfang