10.Station X

Mussumer Kirchweg

Christus steht, verzerrtes Gesicht,Soldaten würfeln um seine Kleider


X. Station: Jesus wird seiner Kleider beraubt

Wir könnten an dieser Station auch sagen: Sie nehmen Jesus alles weg. Sie haben ihm seine Freunde genommen und sie in die Flucht geschlagen. Sie haben ihm seine Ehre genommen und ihn unter die Verbrecher gezählt. Jetzt nehmen sie ihm das Letzte, was er noch hat, das Stückchen Stoff, das seinen Leib bekleidet. So ist die zehnte Station die Station all der Menschen, die in ihrem Leben viel verloren haben: die Heimat, liebe Menschen, Hab und Gut.

Fürbitten

L.: Herr Jesus, wir bitten dich für alle Menschen, die auf Versicherungen und Besitz ihr Vertrauen setzen, zeige ihnen, dass du unser wahrer Halt und unsere Zukunft bist.

L.: Herr Jesus, wir beten für die vielen Menschen, die bekannt sind, die einen großen Namen haben, die einen großen Namen tragen, die von der Neugier der Mitmenschen buchstäblich ausgezogen werden, denen kaum Privatsphäre bleibt.

L.: Herr Jesus, wir beten für alle, ganz besonders für alle in bedürftigen Lebensverhältnissen, die ihren Körper verkaufen müssen, um den Lebensunterhalt ihrer Familie zu bestreiten.