Erstkommunion

Unsere Kommunionkinder in der Osterzeit 2018

Ostermontag, 2. April, 11.00 Uhr Ewaldi Kirche

Familiengottesdienst mit den Feuerzungen

 Jonas Grothus  

 Amèlie Klimt  

 Josephine Klimt  

 Felicia Krasenbrink  

 Amy Mast  

 Jenna Pattberg  

 Hanna Pietrowski  

 Constantin Robert  

 Anne Schlebes  

 Lea Schlebes  

 Fabian Schlebes  

 Mia Scholten  

 Leon Schröer  

 Linus Terweide  

 Jolina Wittkampf 

8. April, 11.00 Uhr Ewaldi Kirche

 Maike Thesing 

8. April, 11.15 Uhr, Pfarrkirche St. Josef

Familiengottesdienst   

 Lennard Blumberg  

 Jan Bors  

 Luca Bors  

 Tim Bors  

 Linus Fahrland  

 Jarne Hüls  

 Jakub Manthei  

 Jarno Pierkes  

 Yoshua Simeth

15. April, 11.00 Uhr, Ewaldi Kirche

 Marie Bergmann  

 Alina Kersten

22. April, 11.00 Uhr, Ewaldi Kirche

Familiengottesdienst mit den Kinderchören

 Julian Abels  

 Nils Adler  

 Josephine Alck  

 Jonah Berger  

 Jordan Bernsen  

 Merle Bölting  

 Ida Bücker  

 Mattis Bücker  

 Joel Endrigat  

 Lasse Feldhaar  

 Viviane Geßmann  

 Hannes Hagdorn  

 Lina Hankeln  

 Milla Hankeln  

 Leni Heynst  

 Fynn Hoffmann  

 Noah Hoffmann  

 Leonard Horstick  

 Vincent Hubatschek  

 Til Lambertz  

 Max Liedtke  

 Emma Middelkamp  

 Jonas Peters  

 Lars Schepers  

 Tom Schreur  

 Leon Tembrink  

 Leo Tenbrock  

 Sophia Terhardt  

 Jan Vastall  

 Marie Vastall  

 Nils Welsing  

 Michael Weyers  

 Laura Witzens

22. April, 11.15 Uhr, Pfarrkirche St. Josef

 Maurice Dekker  

 Charlotte Jochmann

29. April, 10.00 Uhr, Kirche Maria Trösterin

Familiengottesdienst mit den Sunny Kids

 Connor Bekker  

 Selina Benitez Boland  

 Lotta Blenker  

 Anna Böing  

 Marina Boland  

 Henry Bollwerk  

 Greta Bonnis  

 Sara Bücker  

 Leonie Dekker  

 Luis Engenhorst  

 Len Evers  

 Tim Flores  

 Mattes Furtmann  

 Maximilian Kitzinger  

 Lukas Kleine  

 Marie Middelhoff  

 Clara Ostendorf  

 Tom Osterholt  

 Klara Robeling  

 Jonah Roßmüller  

 Lina Rudolf  

 Sina Schanzmann  

 Anneke Schlütter  

 Maja Spieß  

 Marla Tebroke  

 Mattis Telaar  

 Adrian Tepaße  

 Johanna van der Linde  

 Lina Vüllings  

 Johanna Weyer  

6. Mai, 11.15 Uhr, Pfarrkirche St. Josef

Familiengottesdienst 

 Noemi Bartosiewicz  

 Natalia Baszczok  

 Jannis Dünck-Kerst  

 Lutz Dünck-Kerst  

 Lina Geuting  

 Hannes Große Homann  

 Joel Kosthorst  

 Carlos Mertens  

 Henry Punsmann  

 Oliwia Sobótka  

 Jessica Sodel  

 Julius te Laar 

Pfingstsonntag, 20. Mai, 11.00 Uhr, Ewaldi Kirche

mit den Feuerzungen

 Benjamin Can  

 Nina Mölders  

 Luca Otzen  

 Jule Schmeinck  

 Luis Tidden  

 Luca Wissing  

 Marie Zanolli 

Pfingstmontag, 21. Mai, 11.00 Uhr, Ewaldi Kirche  

 Hendrik Krizan  

 Luca Middelhoff  

 Victoria Robert

 Zu allen Fragen und  für Informationen können Sie sich auch gerne an unseren

Pastoralreferenten Klaus Mees wenden:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder. Tel. 21793-130

 

 Hinweise für den 2. Abschnitt:

Aufgrund des Katholikentages in Münster werden an Christi Himmelfahrt (10.05.2018) und am Sonntag danach (13.05.2018) in unserer Kirchengemeinde keine Erstkommunionfeiern stattfinden.

Der Dankgottesdienst für die Kommunionkinder mit Eltern wird aufgrund der Pfingstferien am Sonntag, dem 10. Juni um 11.15 Uhr stattfinden.

 

Unsere Hinführung zu den Sakramenten im Grundschulalter

gliedert sich in 3 Schritte:

 

1. Anmeldung zur Grundkatechese und zur Tauferinnerungsfeier

      Die Grundkatechese startet im September.

      Die Tauferinnerungsfeiern sind im Oktober/November.

2. Die Anmeldung für die katechetischen Gottesdienste und zur Erstkommunion

      Die Katechetischen Gottesdienste beginnen im Januar.

      Die Termine für die Erstkommunion liegen in der Osterzeit.

      Sie können aus einer Vielzahl von Gottesdiensten Ihren Termin wählen.

3. Anmeldung zur Vorbereitung auf das Sakrament der Versöhnung (Beichte)

   Die Anmeldung findet vor, die Vorbereitung nach den Sommerferien 2018 statt.

Das Sakrament der Eucharistie

Im Sakrament der Eucharistie begegnet uns Jesus Christus. In der Feier der Eucharistie (Messfeier/ Feier der Danksagung) erfüllen wir den Auftrag, den er am Abend vor seinem Tod beim letzten Abendmahl seinen Jüngern gegeben hat: Tut dies zu meinem Gedächtnis. Wenn wir diesen Auftrag erfüllen, wird er selbst für uns gegenwärtig, weil er sich in die Gestalten von Brot und Wein hineingibt. Darum können wir auch vom Leib und vom Blut Jesu Christi sprechen, denn in beidem ist sein ganzes Leben für uns so dicht zusammengefasst, dass er uns selbst darin immer neu begegnet.

Während Brot und Wein Aussehen und Geschmack nicht verändern, bekommen sie in der Feier der Eucharistie eine neue Bedeutung. Ihr Wesen verwandelt sich. Wein und Brot werden für uns zum Allerheiligsten, weil sie Jesus Christus für uns gegenwärtig werden lassen. Das ist ein großes Geheim­nis unseres Glaubens.

Darum wird das Brot – das wir jetzt „Leib Christi“ nennen – nicht ein­fach wieder weggeräumt, son­dern in kostbaren Gefäßen in einem besonderen Schrank, dem Ta­bernakel (Zelt1), aufbewahrt. So bleibt Je­sus Christus für uns in der Kirche in besonderer Weise gegen­wärtig und lädt uns durch seine Gegen­wart zum Zwiegespräch mit ihm, zum stillen Gebet ein.

Das ewige Licht (häufig ein Licht in einem roten Glas), macht uns auf seine Gegenwart, die Gegen­wart des Allerheiligsten im Tabernakel, aufmerksam.

Zuerst aber sind wir als Christen dazu eingeladen, den Auftrag Jesus zu erfüllen und in der Feier der Danksagung (Eucharistie) das Mahl miteinander zu halten und im Mahl, im Empfangen der Heiligen Kommunion, mit ihm Gemeinschaft (Communio, daher das Wort Kommunion) zu haben. Leider müs­sen wir Christen in den verschiedenen Kirchen und Konfessionen dieses Mahl noch an getrenn­ten Tischen fei­­­ern und können in den meisten Fällen auch nicht am Abendmahl anderer Konfessionen teilneh­men. Dass wir Christen uns zerspalten haben und noch nicht wieder eine Einheit bilden, ist eine be­sonders schmerzliche Erfahrung, weil uns von Jesus selbst das „Einssein“ als Auf­gabe gestellt ist. Im Johannesevangelium betet Jesus intensiv darum: „Alle sollen eins sein … damit die Welt glaubt…“ (vgl. Joh 17,21).

In der katholischen Kirche steht der Feier der Eucharistie ein geweihter Priester vor. Das Aus­tei­len der Kommunion geschieht durch den Priester und, wenn nötig, durch zusätzliche Hilfe von Diakonen und vom Bischof beauftragten Kommunionhelferinnen und Kommunionhelfern.

1 Heute wird das Allerheiligste – der Leib Christi – in einem „Schrank“ aufbewahrt, der innen und außen mit kostbaren Ma­te­rialien verziert ist. Der Name dieses „Schrankes“ geht frühe Zeiten im Alten Testament zurück, in denen das Allerheilig­ste des Volkes Is­ra­el (die Bundeslade) noch in einem Zelt (Tabernakel) aufbewahrt wurde. Manche Tabernakel sind innen mit Vorhängen aus­ge­kleidet, die an dieses Zelt erinnern.

(c) 2017 Pfarrgemeinde St. Josef in Bocholt

Zum Seitenanfang