Gedanken zum „E“:

 Einheit und Vielfalt

Wir wollen uns leiten lassen von den beiden Polen: Beheimatung und Grenzüber­schrei­tung. Sich neuen Orten, Begegnungszentren und Menschen zu öffnen ist ebenso unsere Aufgabe wie Räume, Ansprechpartner und Angebote vor Ort bereit zu halten. Wir wol­len vielfältige und lebensnahe Gottesdienste feiern. Traditionsreiche Liturgie und neue For­men bereichern unser Glaubensleben. Die Begegnung mit Gott und seine Zuwen­dung zu uns sollen uns leiten bei der Feier von unterschiedlichen Gottesdienstformen.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

(c) 2017 Pfarrgemeinde St. Josef in Bocholt

Zum Seitenanfang