th
 
 

Sonntag der Weltmission

21 10 Weltmission

Am 24. Oktober feiern wir in Deutschland den Weltmissionssonntag. Gemeinden weltweit folgen dem Aufruf von Papst Franziskus, Kollekte für kirchliche Hilfsprojekte in den ärmsten Ländern der Welt zu halten.

In diesem Jahr steht Nigeria im Mittelpunkt des Weltmissionssonntags, ein Land, in dem fast genauso viele Christen wie Muslime leben. Häufig gibt es Spannungen zwischen den Religionsgemeinschaften. Oft wird die Religion für politische Zwecke missbraucht. Doch die katholische Kirche in Nigeria zeigt mit ihren Projekten, dass Gottes Liebe allen Menschen gilt und trägt so dazu bei, dass es Zeichen der Hoffnung gibt: Menschen unterschiedlicher Religionen gehen aufeinander zu und wollen gemeinsam Konflikte friedlich lösen. Dieses Beispiel macht deutlich, dass es möglich ist, das Zusammenleben zum Guten zu verändern, wenn Menschen aus diesem Geist heraus handeln und den Mut aufbringen, Brücken zu bauen.

„Lasst uns nicht müde werden, das Gute zu tun“ – das Wort, das Paulus an die Gemeinden in Galatien schrieb (Gal 6,9) ist als Leitwort der Missio-Aktion auch die Aufforderung an uns zu einem Leben in Geschwisterlichkeit. Bitte helfen Sie mit und unterstützen Sie die kirchliche Solidaritätsarbeit am 24. Oktober mit Ihrer Spende! Bei Bedarf stellt das Pfarrbüro auch gerne eine Spendenquittung aus. Herzlichen Dank!

Lichterrosenkranz

21.05 Lichterrosenkranz Titel

Am Freitag, dem 15. Oktober um 18:30 Uhr sind alle Interessierten zu einem Lichterrosenkranz in der Josefkirche willkommen. Die Besucher beten gemeinsam den Rosenkranz und jeder ist eingeladen, für sein Gebetsanliegen ein Licht zu entzünden und eine Rose zu bringen. So entsteht ein leuchtender Rosenkranz aus Lichtern und Rosen.


Gemeindefahrt Maria Trösterin, Mussum in die Hohenlohe

21 10 01 Hohenlohe 04a

Weil im Mai 2020 und Mai 2021 unsere Gemeindefahrt Corona bedingt ausfallen musste, konnte es am 23. September endlich losgehen. Unser Ziel: Hotel Sonneck in Schwäbisch-Hall. Das Zwischenziel war die Benediktinerabtei Seligenstadt. Nach Kaffee und Kuchen im Klosterkaffee konnten wir bei strahlendem Sonnenschein den wunderschönen Klostergarten besichtigen. Um 17 Uhr trafen wir im ländlich gelegenen Hotel ein. Dort gab es, wie jeden Abend, um 18 Uhr das Abendessen als Buffet. Nach erholsamer Nacht ging es los zur Stadtbesichtigung von Schwäbisch-Hall. Nach einer tollen Stadtbesichtigung wurden wir vom Oberbürgermeister Herrn Pelgrim (ein Bocholter) im Rathaus empfangen. Er hat uns sehr viel über die Stadt erzählt, und wir waren ganz angetan das er sich für uns Zeit genommen hatte, wo er doch erst eine halbe Stunde vorher über unseren Besuch erfahren hatte. Nachmittags besuchten wir den Regionalmarkt. Anschließend fuhren wir zum Heimatort unserer Reiseführerin, Frau Seeßle, die uns drei Tage begleitete, nach Vellberg. Eine Stadt mit sehr vielen Sehenswürdigkeiten.

21 10 01 Hohenlohe 03

Am Samstag haben wir das Freilandmuseum besucht. Es liegt nur 2 Km entfernt von unserem Hotel deshalb machten wir, bei strahlendem Sonnschein, eine schöne Wanderung dorthin. Am Sonntag fuhren wir mit unserer Reiseleiterin durch das wunderbare Schwabenländle zum Schloss Langenburg. Im Anschluss besuchten wir Kloster Schöntal, eine ganz tolle Klosterkirche und die ganze Klosteranlage, natürlich auch das Kaffee. Bei strahlendem Sonnenschein fuhren wir weiter nach Öhringen-Schwabbach zum Weingut Weibrecht. Bei einem herzhaften Besenschmaus und reichlich Wein genossen wir einen gemütlichen Nachmittag mit viel Gesang und lustigen Sketschen. Am Montag besuchten wir das wunderschöne Städtchen Dinkelsbühl. Die Führerinnen erzählten uns so einige Besonderheiten der Stadt und deren Bewohner.

21 10 01 Hohenlohe 02

Am Nachmittag besuchten wir den 250 ha großen Biohof. Nach der Stärkung an der Kaffeetafel machten wir eine große Hof- und Stallbesichtigung. Bullenmast, Ackerbau, Biogasanlage und Hofkaffee mit Hofladen sind die Standbeine der drei Familien, die den Hof führen. Am letzten Tag, wieder bei schönstem Wetter, fuhren wir durch Wälder, Weinberge und schönen Städtchen bis Schwäbisch-Gmünd. Nach dem Kaffeebesuch konnte man die wunderschöne Stadt bestaunen. Der Abend mit viel Gesang und lustiger Unterhaltung im Hotel rundete den Besuch in der Hohenlohe ab. Am anderen Morgen, nach dem Koffereinpacken kam der emotionale Abschied von dem sehr guten Hotel und der Familie Klenk (die Hotelbesitzer) mit dem Lied „Als Freunde kamen wir“.

Trotz Corona und einigen Ermahnungen ans Mundschutz tragen, war es eine gelungene Woche.

Patronatsfest in Ewaldi

22.10 Ewaldi

Am Sonntag, dem 03. Oktober, dem Erntedanktag und Tag der deutschen Einheit, feiert der Gemeindeteil Ewaldi mit einer Messfeier um 9:00 Uhr in der Ewaldikirche auch sein Patronatsfest. Denn an diesem Tag ist sonst auch der Gedenktag der heiligen Brüder Ewalde. Der Kirchenchor Ewaldi wird die Messfeier musikalisch begleiten. Alle Gemeindemitglieder sind herzlich eingeladen.

Rosenkranzgebet im Oktober

2020 Rosenkranz

Am Freitag, dem 1. Oktober im 19:00 Uhr wird in der Josefskirche in Zusammenwirken mit dem KKV der Rosenkranzmonat Oktober mit einer feierlichen Andacht mit Orgelbegleitung eröffnet. In den folgenden Oktoberwochen wird dann sowohl in der Josefskirche als auch in der Schönstattkapelle das Rosenkranzgebet angeboten. Dabei können besonders auch die aktuellen Anliegen von Welt, Kirche und Familie vor Gott gebracht werden. Die Rosenkranzandacht findet in der Josefskirche montags um 19 Uhr statt und wird abwechselnd von der KAB und kfd gestaltet. In der Schönstattkapelle wird der Rosenkranz täglich um 18:00 Uhr gebetet. Herzliche Einladung an alle Interessierten!

Kleidermarkt auf dem Kirchplatz an der Ewaldikirche

21.09 Kleidermarkt Titel

Die Kleiderkammer Ewaldi braucht Platz für neue Sachen! Daher gibt es am Samstag, dem 04. September von 10:00 – 13:00 Uhr auf dem Kirchplatz Ewaldi an der Schwertstraße einen Kleidermarkt, auf dem gegen eine kleine Gebühr Kleidung für Kinder, Damen und Herren angeboten wird.

Messe am Donnerstagmorgen wieder in der Schönstattkapelle

21.05 Kapellchen

Die coronabedingt aus Platzgründen in die Ewaldikirche verlegte Messe am Donnerstagmorgen um 8:30 Uhr wird ab dem 26. August wieder, wie früher üblich, an der Schönstattkapelle gefeiert. Solange das Wetter es zulässt, findet die Messfeier draußen als Freiluftveranstaltung statt.

 

Die kath. Pfarrei St. Josef, Bocholt, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine eigenverantwortliche und zuverlässige

Reinigungskraft (m/w/d)

mit 4,0 Stunden pro Woche

für Pfarrbüro und Verwaltungsbüros

Bezüglich der Arbeitszeiten wird Flexibilität und die Bereitschaft sich an die Gegebenheiten anzupassen erwartet. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Die Arbeiten im Pfarrbüro und Verwaltungsbüro sollen außerhalb der Öffnungszeiten durchgeführt werden.

Die Vergütung richtet sich nach den Vorgaben der kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO).

Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind ausdrücklich erwünscht.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung schriftlich bis zum 15.11.2021 an die kath. Kirchengemeinde St. Josef, Herrn Pfarrer Hagemann, Kirchplatz St. Josef 5, 46395 Bocholt.

Auskünfte vorab erteilen die Mitarbeiterinnen des Pfarrbüros unter Tel. 02871/217930

 

*****

 

Die kath. Kirchengemeinde St. Josef, Bocholt, sucht im KiTa-Verbund für ihre Kindertageseinrichtung St. Marien, Beethovenstraße zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

sozialpädagogische Fachkraft (m/w/d)

für die Integration mit 20 bis 25 Wochenstunden.

Unsere Pfarrei ist Träger von sechs Kindertagestätten.

Bringen Sie Ihre Talente, Ihre Ideen und Ihr Engagement in die Pfarrei ein und verstärken Sie unser Team.

Sie sehen Ihren Beruf nicht nur als Pflichtaufgabe, sondern stellen das Kind in den Mittelpunkt Ihrer Arbeit?

Dann sind Sie bei uns richtig.

Die Identifizierung mit den Zielen und Werten der katholischen

Kirche, sowie die Kompetenz, die christliche Grundeinstellung weiter zu vermitteln setzen wir voraus.

Bewerbungen von Menschen mit Behinderung

sind ausdrücklich erwünscht.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 07. November 2021 an die Verbundleitung Frau Kirsten Decker, Schwertstr. 24, 46395 Bocholt oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

*****

Stellenangebot: Verwaltungsreferent (m/w/d)

Hier finden Sie die Stellenanzeige als .pdf:  Stellenanzeige Verwaltungsreferent

Als Einrichtung der Kath. Kirchengemeinden von Bocholt, Rhede und Isselburg obliegt der Zentralrendantur als Verwaltungseinrichtung die Finanz- und Vermögensverwaltung der uns angeschlossenen fünf Kirchengemeinden. In Zusammenarbeit und direkter Abstimmung mit der Kath. Kirchengemeinde St. Josef, Bocholt suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Verwaltungsreferenten (m/w/d)

für die Kath. Kirchengemeinde St. Josef, Bocholt

mit einem Beschäftigungsumfang von 30 Wochenstunden

Als Verwaltungsreferent/in bekleiden Sie die Position eines Außendienstmitarbeiters der Zentralrendantur und sind vornehmlich für alle verwaltungsmäßigen Belange der Pfarrei St. Josef zuständig. Sie sind in den laufenden Geschäftsverfahren gleichsam Bindeglied zwischen der Einsatzgemeinde St. Josef und der Zentralrendantur. Neben einem Arbeitsplatz in der Einsatzgemeinde steht Ihnen in der Zentralrendantur auch ein Arbeitsplatz zur Verfügung, mit der Option die gesamte technische und fachliche Infrastruktur einer modernen Verwaltungseinrichtung nutzen zu können.

Wir können Ihnen folgendes Tätigkeitsfeld anbieten

Ihre Aufgaben bestehen im Wesentlichen darin, die Pfarrei St. Josef und deren leitenden Pfarrer im täglichen Verwaltungshandeln zu unterstützen

Darüber hinaus nehmen Sie an Gremiensitzungen teil und sorgen vor Ort für die Umsetzung der gefassten Beschlüsse

-  Ihnen obliegt die Mitarbeit zur Erstellung des jährlichen Haushaltsplanes und dessen Durchführung und Umsetzung

Laufende Verwaltungsaufgaben werden von Ihnen selbstständig und in regelmäßiger Abstimmung und im Austausch mit dem leitenden Pfarrer und den Mitarbeitern in der Zentralrendantur erledigt

Die Teilnahme an Orts- und Besprechungsterminen werden im Rahmen der Zuständigkeiten Teil Ihres Aufgabengebietes sein

- Als Mitarbeitender der Zentralrendantur haben Sie unmittelbaren Zugang zu allen betrieblichen und außerbetrieblichen Angeboten. Insbesondere Dienstbesprechungen, fachbezogene Schulungen und Fortbildungsangebote

 

Sie bringen nachfolgende Stärken und Kompetenzen mit

Ihre formale Qualifikation besteht im Nachweis für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (Abschluss des Angestelltenlehrganges II) oder einer vergleichbaren Qualifikation oder entsprechender beruflicher Erfahrungen und Tätigkeiten auf dem Gebiet

Die Fähigkeiten zu selbstständigem Handeln, analytischem Denken und deren praktischer Umsetzung ist bei Ihnen gegeben.

Diskretion und loyales Auftreten gegenüber dem Dienstgeber ist für Sie ebenso selbstverständlich wie der absolut vertrauensvolle Umgang mit dienstlichen Obliegenheiten

Örtliche Flexibilität ist bei Ihnen -nicht zuletzt aufgrund der vorhandenen zwei Dienstsitze- gegeben. Eine gültigen Fahrerlaubnis und ein eigener PKW wären wünschenswert

Sie sind Mitglied in der Kath. Kirche, bejahen deren Auftrag und Wirken in der Gesellschaft und bringen eine positive Einstellung zum kirchlichen Dienst mit

Ihnen obliegt die Fähigkeit der motivierten und eigenverantwortlichen Selbstorganisation von Aufgaben

Der Umgang mit gängigen EDV-Anwender-Produkten ist für Sie selbstverständlich

 

Was wir darüber hinaus noch anzubieten haben

Ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet

Eine gute und vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre sowohl in der Pfarrei als auch in der Zentralrendantur

Eine leistungsgerechte Vergütung nach der Entgeltgruppe 9b der kirchlichen Arbeits und Vergütungsordnung (KAVO), einschl. einer Zusatzversorgung bei der kirchlichen Zusatzversorgungskasse. Sollte die formale Qualifikation nicht vorliegen, erfolgt die Vergütung nach der Entgeltgruppe 9a (KAVO).

Gestaltungsmöglichkeiten und -freiräume, die zum selbstständigen und eigenverantwortliche Handeln motivieren

Sie sind im Kollegenkreis einer mittleren Verwaltungseinrichtung und in Entscheidungsgremien der Kirchengemeinde eingebunden und integriert

Die Möglichkeit des Dienstradleasings „Jobrad“ 

Wenn Sie unser Stellenangebot angesprochen hat, Sie über soziale Kompetenzen verfügen und Lust auf etwas Neues und Herausforderndes haben, möchten wir Sie motivieren, sich bei uns zu bewerben. Sie werden in einem interessanten Arbeitsfeld viele Kontakte mit sehr unterschiedlichen Mitmenschen haben, was die Aufgabe so spannend und reizvoll macht. Bewerbungen geeigneter Menschen mit Behinderung sind ausdrücklich erwünscht.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben senden Sie bitte Ihre schriftlichen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen zusammen mit einem pfarramtlichen Zeugnis bis zum 17. Oktober 2021 an die

Kath. Kirchengemeinde St. Josef,
Herrn Pfr. Andreas Hagemann,
Kirchplatz St. Josef 5, 46395 Bocholt.

Für Vorabauskünfte steht Ihnen der Leiter der Zentralrendantur Herr Klaus Eckers unter der Tel.-Nr.: 0 28 71 / 217 60 31 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

_______________________________________________

Trauercafé öffnet wieder – aber an neuem Ort

21.08 Trauercafe Titel

Nach langer Corona - Zwangspause öffnet das Trauercafé wieder. Aber es ist vom Rosenbergheim in den neuen Standort in das Pfarrheim Ewaldi an der Schwertstraße 22 umgezogen. Dort sind am Sonntag, dem 15.08. von 15.00 – 17.00 Uhr alle willkommen, die in ihrer Trauer Unterstützung suchen. Das Trauercafé möchte für alle Trauernden da sein, die mit ihren Gedanken und Gefühlen nicht allein sein wollen. Es spielt auch keine Rolle, wie lange der Verlust zurückliegt.

IMG 20181110 160258Blickrichtung Horizont

Glaubensfestival der Schönstattjugend im September

Die Nacht des Heiligtums erweitert ihren Horizont. Das Jugendfestival der deutschlandweiten Schönstattjugend findet in diesem Jahr auf Grund der Pandemiesituation in 5 verschiedenen Standorten in Deutschland, Schweiz und Österreich statt, auch in Borken. Vom 3.-5. September 2021 können junge Erwachsene von 16 bis 30 Jahren ein gemeinsames Wochenende unter dem Motto „Blick Richtung Horizont –das Morgen gehört uns“ erleben. Es wird viel Zeit für Begegnung und Austausch geben, z.B. in thematischen Workshops oder bei der abendlichen Party. Auch Boot fahren, eine Sonnenaufgangswanderung, Zeit für Gebet und Singen und bunte Bühnenshows stehen auf dem Programm. Das Motto des Festivals 2021 steht für ein inneres Empfinden der Jugend: Im Nebel des Lebens, zwischen dem Zeitgeschehen und der Sehnsucht nach Veränderung, braucht es einen inneren Kompass, um Orientierung zu finden und zu sehen, wohin das Herz führen will. Wenn sich der Nebel lichtet und man den Blick vom Boden weg nach vorne, Richtung Horizont hebt, eröffnet sich ein völlig neues Bild: Eine Weite voller Möglichkeiten und Zukunftsperspektiven. Seit 2006 kommen jährlich mehr als 500 Teilnehmen*innen zusammen, um gemeinsam den Glauben zu leben, durch tiefe Spiritualität und ausgelassenes Feiern. In dem Glaubens- und Jugendfestival sieht die deutsche Schönstattjugend einen ganz besonderen Schatz, den sie gerne vielen jungen Christ*innen weitergeben möchte, in diesem Jahr auch an dem Standort in Borken im Bistum Münster. Viele junge Erwachsene sind bereits auf der Nacht des Heiligtums ihrer persönlichen Berufung nähergekommen. Die Nacht des Heiligtums will einen Beitrag dazu leisten und jungen Menschen die Inspiration geben, sich auf die Suche nach ihrer Berufung zu machen und Zukunft aktiv zu gestalten.

Weitere Informationen und alles zur Anmeldung gibt es auf den Social Media Seiten @nachtdesheiligtums (Instagram), Nacht des Heiligtums (Facebook) sowie auf der Website nachtdesheiligtums.de.

 

Neue Pastoralreferentin in St. Josef

Kristina Labs Titel

Foto: Ann-Christin Ladermann

Ab August beginnt Pastoralrefentin Kristina Labs ihre Arbeit in unserer Pfarrgemeinde. Damit verstärkt sie das Seelsorgeteam als zweite Pastoralreferentin zusammen mit Vanessa Drzymalla. Kristina Labs ist 29 Jahre alt und stammt gebürtig aus unserer ehemaligen Bocholter Gemeinde Ewaldi. Etliche Jahre hat sie als Betreuerin und Lagerleitung bei unserem Ferienlager in Niederlandenbeck mitgearbeitet. Dadurch ist sie sicherlich vielen Jüngeren in unserer Gemeinde bereits bekannt. Nachdem sie ihre Ausbildung in der Reeser Pfarrgemeinde St. Irmgardis abgeschlossen hat, startet sie nun bei uns in ihr Berufsleben. Wir wünschen Frau Labs einen guten Start in unserer Gemeinde und freuen uns auf neue Impulse und eine gute Zusammenarbeit!

UND WAS MACHST DU BALD SO?

BM Stellenausschreibung Sommer 2021 k

Das Bischöfliche Generalvikariat ist die Verwaltung des Bistums Münster, in der sich Mitarbeitende mit vielfältigen und spannenden Aufgaben befassen.

Zum 1. August 2022 suchen wir motivierte undengagierte Auszubildende für folgende Ausbildungsberufe:

  

KAUFLEUTE FÜR BÜROMANAGEMENT (w/m/d)

VERWALTUNGSFACHANGESTELLTE (w/m/d)

BETRIEBSWIRT (VWA) - BACHELOR OF ARTS - BWL (w/m/d)

FACHINFORMATIKER FÜR ANWENDUNGSENTWICKLUNG (w/m/d)FACHINFORMATIKER FÜR SYSTEMINTEGRATION (w/m/d)

Das vollständige Stellenprofil findest Du im Stellenmarkt des Bistums Münster unter: www.kirchentalente.de

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklicherwünscht.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Bewerbungsschluss ist der 12. September 2021


 

Kirchenvorstandswahlen 6./7. November 2021

2021 weilunskirchenichtegalist 3x1

 

WAS MACHT DER KIRCHENVORSTAND?

Der Kirchenvorstand ist das vermögensverwaltende Organ der katholischen Kirchengemeinde. Er besteht aus dem Pfarrer und gewählten Laien der Kirchengemeinde. Er trifft eigenverantwortlich Entscheidungen beispielsweise über finanzielle Ausgaben, Bauvorhaben, Immobilienverwaltung, den Betrieb von Kindergärten, die Einstellung von Mitarbeitern aller Einrichtungen, Angelegenheiten des Friedhofs, Vermögensanlagen oder die Beauftragung von Handwerkern. Er schafft die Voraussetzungen für das caritative und pastorale Engagement der Kirche.

WIE VIEL ZEIT SOLLTE MAN EINBRINGEN?

Kirchenvorstandssitzungen finden regelmäßig, in vielen Kirchengemeinden überwiegend monatlich, statt. Darüber hinaus tagen Fachausschüsse, die je nach Interesse der Mitglieder im Kirchenvorstand besetzt sind.

WIE KANN MAN MITARBEITEN?

Wenn Sie die Zeit haben, vielleicht sogar ein wenig Fachwissen mitbringen und es Ihnen Freude macht, sich mit konkreten Verwaltungsaufgaben in der Kirchengemeinde zu beschäftigen, dann sind Sie unsere Kandidatin, unser Kandidat! Hauptberufliche Mitarbeiter unterstützen Ihr ehrenamtliches Engagement.

SIE MÖCHTEN KANDIDIEREN?

Melden Sie sich im Pfarrbüro unserer Kirchengemeinde!

Weitere Infos unter www.bistum-muenster.de/kirchenvorstand

Der Kirchenvorstand.

WEIL ES

OHNE UNS

NICHT GEHT.

WAHLEN ZUM PFARREIRAT 6./7. NOVEMBER 2021

2021 WeilwirgemeinsamKirchesind 3x1

KANDIDIEREN SIE FÜR DEN PFARREIRAT!

  • Sie möchten gemeinsam mit anderen Verantwortung für die Kirche vor Ort übernehmen.
  • Sie möchten die Herausforderungen unserer Pfarrei annehmen, die Zukunft in den Blick nehmen und neue Wege gehen.
  • Sie möchten mitgestalten, wenn Schwerpunkte dis­kutiert und festgelegt werden.
  • Sie möchten Menschen und Gruppen vernetzen, Gemeinschaft fördern, Vielfalt unterstützen, Themen voranbringen und Ihr Christ-Sein miteinander leben.

WIR BIETEN

  • Mitverantwortung
  • Begleitung und Fortbildungsangebote
  • eine persönlich bereichernde Aufgabe
  • Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren in der Pfarrei, vor Ort, im Bistum

SIE BRINGEN MIT

  • die Bereitschaft zur Mitarbeit und zum Einbringen Ihrer Fähigkeiten
  • Freude an Herausforderungen und Durchhaltevermögen
  • Zeit für regelmäßige Treffen
  • die Zugehörigkeit zur katholischen Kirche und ein Mindestalter von 16 Jahren

Seite 2 von 3

Zum Seitenanfang