AK-Asyl Bocholt:

Freiwillige zur Unterstützung geflohener Ukrainer*innen gesucht

Wieder müssen Menschen aus ihrem Land fliehen, weil es dort Krieg gibt.

Diesmal kommen sie aus Europa. Ziemlich nahe bei uns.

Wieder sind Millionen Menschen in Lebensgefahr.

Auch im Kreis Borken sind inzwischen Ukrainer angekommen.

Sie benötigen Zuwendung, Unterstützung, Hilfe. 

Diee Stadt Bocholt ist z.Zt. mit der Aufnahme und Unterbringung der Geflüchteten

beschäftigt und steht im Kontakt mit gemeinnützigen Organisationen,

um die weiteren Hilfsangebote zu überlegen.

 Die Sprechergruppe des AK-Asyl und die Koordinatorin für Ehrenamtliche

in der Flüchtlingshilfe beim Caritasverband Bocholt laden am

Mittwoch, 23.03.2022 um 19:30 Uhr im Café

des Caritasverbandes Bocholt, Nordwall 44-46 zu einem Informations- und Austauschtreffen

für Interessierte ein. Es soll überlegt werden, wie und wo in Bocholt

ehrenamtliche Unterstützung geleistet werden kann.

Die Veranstaltung findet unter der 3G-Regel statt.

Für weitere Informationen und Anmeldung bis Mittwoch, 23.03.2022

steht Caroline Blenker, Koordinatorin für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit, zur Verfügung.

Tel. 02871 – 25131118; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Seitenanfang