Neuigkeiten

toys 3675934 640Praxisintegrierte Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher

Ab dem 01.08.2019 bieten das Lise-Meitner-Berufskolleg (Ahaus, Nebenstelle Stadtlohn) und das Berufskolleg Canisiusstift (Ahaus) die praxisintegrierte Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher (PiA) an und kooperieren hier u. a. mit den kath. Kirchengemeinden in Rhede, Bocholt und Isselburg. In der praxisintegrierten Ausbildung erfolgt vom 1. bis zum 3. Ausbildungsjahr eine Verzahnung von fachtheoretischer und fachpraktischer Ausbildung in Fachschule und den Kindertageseinrichtungen. Zwischen dem Träger der Tageseinrichtung und den Studierenden wird ein Praktikantenvertrag abgeschlossen. Die große Attraktivität für die Studierenden besteht darin, dass sie während der gesamten dreijährigen Ausbildung eine tarifliche Vergütung durch den Träger der Tageseinrichtung, also von der Kirchengemeinde, erhalten. PiA führt – wie auch die klassische Ausbildungsform am Berufskolleg – zum Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher.

Ergebnis Sternsingeraktion

2019 Sternsinger Titel 1

Bei der diesjährigen Sternsingeraktion, die unter dem Motto „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“ stand, haben sich 153 Kinder in 42 Gruppen in unserer Pfarrei trotz des schlechten Wetters auf den Weg gemacht und die stolze Summe von 21682,43 Euro gesammelt. Das sind 9% mehr als im vergangenen Jahr!

Die oben genannte Summe ist ein vorläufiges Ergebnis, dass noch erhöht werden kann. Jeder, der noch spenden möchte und bis jetzt keine Gelegenheit dazu hatte, kann gerne seinen Beitrag im Pfarrbüro abgeben. Allen Spendern und ganz besonders den Kindern und ihren Betreuern ein herzliches Dankeschön für ihre Unterstützung!

Sternsinger-Aktion 2019

2019 Sternsinger Titel

Unter dem Motto „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“ fand in der ersten Januarwoche wieder die Sternsinger-Aktion statt. Wie in jedem Jahr verkleideten sich Kinder als die heiligen drei Könige und gingen so als Sternsinger von Tür zu Tür, um Geld zu sammeln. Damit wollen sie helfen, dass Kinder überall auf der Welt die gleichen Chancen bekommen und zum Beispiel zur Schule gehen können. Im Mittelpunkt der Sternsingeraktion 2019 stehen diesmal Kinder mit Behinderungen und das Beispielland Peru. Sieben Prozent der Kinder dort leben mit einer Behinderung. Sternsinger-Partner fördern Kinder mit Behinderung aus besonders armen Verhältnissen und setzen sich für ihre Rechte ein.

https://www.sternsinger.de/sternsingen/

Weihnachtsgruß

2018 Weihnachten Titel

Liebe Schwestern und Brüder!

2018 weihnachtenAuf dem Bild einer Weihnachtskarte sehen Sie neben der Heiligen Familie einen blühenden Rosenstrauch. Das Bild erinnert an ein altes Volkslied: „Maria durch ein Dornwald ging“ wird die Heilige Familie im Bild des blühenden Rosenstrauches besungen. Der Dornwald ist ein Symbol für manche Last, für Probleme und Sorgen im Leben der Gottesmutter.

Immer wieder, im ganzen Leben stellt sich Maria den Herausforderungen ihrer Zeit. In der dritten Strophe heißt es: „Als das Kindlein durch den Wald getragen, da haben die Dornen Rosen getragen.“ Weil Maria mit Jesus verbunden lebt; weil sie IHN unter und in ihrem Herzen trägt, fangen die Dornen an zu blühen. Aus dichtem, gefährlichen, tödlichen Dornengestrüpp wachsen Rosen. Ein Bild der Verheißung, der Ver-Wandlung der Zukunft! Dass Weihnachten uns verwandelt; dass Rosen zu blühen beginnen, wo wir nur Dornengestrüpp sehen; dass Licht und Freude unser Leben erfüllt, ist mein Wunsch zum Fest der Geburt Christi!

Ich wünsche Ihnen frohe und gesegnete Weihnachtstage, auch im Namen des ganzen Seelsorgeteams und aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Zugleich lade ich herzlich ein zum Neujahrsempfang am Sonntag, 13. Januar 2019 beginnend mit der Hl. Messe um 11:15 Uhr in St. Josef.

Ihr Pfr. Andreas Hagemann

„Kirche der offenen Türen“ an Heiligabend

2016 WegZurKrippe

Unter dem Motto „Gottes Liebe ein Gesicht geben“ findet auch in diesem Jahr zum vierten Mal in der Josefkirche an Heiligabend die "Kirche der offenen Türen" statt. Viele mögen das nicht mehr: das Gedränge um einen Platz im Kindergottesdienst, das lange Warten, das manchmal chaotische Gewusel im überfüllten Gotteshaus. Darum bieten wir auch in diesem Jahr vor allen den Familien mit kleinen Kindern, aber auch Alleinstehenden, älteren Menschen und allen Interessierten eine ganz entspannte Form an, die Feier der Weihnacht am Heiligen Abend mit einem gestalteten Besuch an der Krippe zu eröffnen. Von 14 bis 16 Uhr sind dazu die Türen der Josefkirche geöffnet. Die Familien können aber kommen und gehen, wie es ihnen gut tut. Sie werden am Südportal (behindertengerechter Eingang) begrüßt und können entlang eines roten Fadens an verschiedenen, betreuten Stationen in die Weihnachtsgeschichte eintauchen, um sich auf die Spur nach Gottes Liebe in unserer heutigen Zeit zu machen. Es erwarten sie umgestaltete Beichtstühle, Gesang, Nachdenkliches, Schönes ... Wer alle Stationen in Ruhe besucht, wird ca. 30 Minuten in der Kirche sein. Ein Team aus Gemeindemitgliedern wird den Besuchern die Möglichkeiten zeigen und für eine ruhige, entspannte Atmosphäre sorgen. Erstmalig in diesem Jahr besteht die Möglichkeit diesen Rundgang bis zum 28.12. in verkürzter Form außerhalb der Gottesdienstzeiten zu besuchen. Ein etwas anderer, bewegender Krippenbesuch!

Adventssingen in Maria Trösterin

2018 Adventssingen Titel 15

Obwohl am 3. Adventssonntag die Stadt Bocholt mit verkaufsoffenem Sonntag und Weihnachtsmarkt um die Besucher warb, entschieden sich viele, eine Atempause einzulegen und sich mit adventlichen Liedern auf die Weihnachtszeit einzustimmen. So war die Kirche um 17:00 Uhr sehr gut gefüllt als drei Chöre („Laudate Deum“, der Kinderchor „Sunny Kids“ und der „Jekiss-Chor“ der Kreuzschule) durch die Kirche von allen Seiten singend auf den Altar zugingen. Gleich danach folgten weitere, mehr oder weniger bekannte, schöne Adventslieder. Auch die Zuhörer waren aufgefordert, bei manchen Liedern mitzusingen.

Die „Märchenoma“ - Ruth  Sondermann - hat dazwischen Weihnachtsgedichte, die auch zum Nachdenken anregten, sehr professionell vorgetragen.

Die instrumentale Begleitung übernahm Berthold Grütter mit Akkordeon, Angelika Schmeink mit Keyboard und Eva Nienhaus mit Querflöte.

Nachdem das letzte Lied – „Weiße Flocken“ in Ausführung aller drei Chöre durchgeklungen war, gab es sehr langen, begeisterten Applaus und die Spendenkörbchen wurden gut gefüllt, so dass es im nächsten Jahr gute Chancen für ein Folgekonzert gibt.

Viele folgten dann der Einladung, den Abend bei Glühwein, Saft und Weihnachtsgebäck in gemütlicher Runde im Pfarrheim ausklingen zu lassen.

Der Gemeindeausschuss Mussum bedankt sich herzlich  bei allen Helfern für die gelungene Veranstaltung.

Das Sternsingermobil an der Josefschule in Bocholt

csm Sternsingermobil Galerie 1 41f6a9b893

Das Mobil konnte am Freitag von den Schülern der St. Josefschule genaustens unter die Lupe genommen werden. Von 08.30 bis 13.30 Uhr erlebten die Mädchen und Jungen das  Spiel- und Mitmachangebot. Das Mobil informierte über die Themen der Einen Welt und die Arbeit des Kindermissionswerks ‚Die Sternsinger‘. Der Besuch in Bocholt war Teil einer Deutschlandpremiere. Es lagen goldene Kronen zum Selberbasteln parat und es gab Informationen rund um die 61. Aktion Dreikönigssingen.

Segen bringen, Segen sein – Wir gehören zusammen in Peru und weltweit!

Rund um den Jahreswechsel sind bundesweit die Sternsinger unterwegs. Bei ihrer 61. Aktion werden sie sich ganz besonders mit dem Leben von Kindern mit Behinderung in Peru auseinandersetzen. Mit ihrem Motto machen die Sternsinger gemeinsam mit den Trägern der Aktion – dem Kindermissionswerk ,Die Sternsinger‘ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) – deutlich, dass Kinder mit und ohne Behinderungen zusammen gehören. Zur Motivation der Kinder und um kräftig die Werbetrommel für deren Anliegen zu rühren, tourt das Sternsingermobil in den kommenden Jahren durch ganz Deutschland. Station machen wird es auf Kirch- und Marktplätzen, aber auch bei den großen Veranstaltungen der Sternsinger. Das Mobil wird am 28. Dezember 2018 in Altötting vor Ort sein, wenn dort die 61. Aktion Dreikönigssingen bundesweit eröffnet wird.

Missionsbasar im Pfarrheim Ewaldi am 1. Adventswochenende

2018 Basar k

Wenn viele helfen, kann vielen geholfen werden – unter diesem Motto veranstaltet die Missionsgemeinschaft Ewaldi auch in diesem Jahr wieder den alljährlichen Adventsbasar. Er findet statt am Samstag, dem 01. Dezember von 14:00 – 17:30 Uhr und am Sonntag, dem 02. Dezember von 09:00 – 17:00 Uhr im Pfarrheim Ewaldi. Es werden Adventsgestecke und –kränze, Gebäck und Eingemachtes, Holzarbeiten und andere Bastel- und Handarbeiten angeboten. Natürlich kann man sich beim Besuch des Basars auch in der Cafeteria mit Kaffee und Kuchen stärken. Dafür sind Kuchenspenden immer sehr willkommen! Auch wer sich mit einer Geld- oder Sachspende am Basar beteiligen möchte, kann dies tun. Für Geldspenden stellt das Pfarrbüro gerne eine Spendenquittung aus. Alle Interessierten sind herzlich zum Basar eingeladen!

Buchausstellung in der Ewaldibücherei in Biemenhorst

2018 Buch Ewaldi

Das Büchereiteam der katholischen öffentlichen Bücherei in Biemenhorst stellt neue Bücher und andere Medien aus, die auch erworben werden können. Die Ausstellung kann bis zum 2.12.2018 während der Büchereiöffnungszeiten besucht werden. Bei Teilnahme an einem Rätselspiel gibt es mit etwas Glück wertvolle Buchgutscheine zu gewinnen. Herzliche Einladung an alle großen und kleinen Leser/Innen.

Unabhängig von der Ausstellung bietet die Bücherei ab jetzt auch die Möglichkeit, kunstvolle Wunschkarten zu erwerben.

2018 Karten Ewaldi

Ergebnis der Kirchenvorstandswahl 2018.

Bei der Wahl am 17./18. November 2018 wurden gewählt
zu Mitgliedern des Kirchenvorstandes:

 

Claudia SchmeinkClaudia Schmeink

Gerd KempkesGerd Kempkes

Gudula KruseGudula Kruse

Christoph LarischDr. Christoph Larisch

Dirk EpmannDirk Epmann

Johannes TerieteJohannes Teriete

Hr. GießingWolfgang Gießing

Ingo WiedenbrückIngo Wiedenbrück

zu Ersatzmitgliedern:

Hr. WeidemannJoachim Weidemann

Hr. PapenkortManfred Papenkort

 

Wir gratulieren allen zur Wahl und bedanken uns für die Bereitschaft zur Mitarbeit im Kirchenvorstand.

Einsprüche gegen die Wahl sind innerhalb von 14 Tagen nach dem Wahlsonntag schriftlich unter Angabe von Gründen beim bisherigen Kirchenvorstand zu erheben.

Diese Bekanntmachung wird bis zum Montag, 26. November 2018 öffentlich vor der Kirche St. Josef und den Filialkrichen.Ewaldi / Maria Trösterin aushängen.

Die Verkündigung im Sonntagsgottesdienst erfolgt am.Sonntag, 25. November 2018

Der Kirchenvorstand

Zum Seitenanfang