Neuigkeiten

Advent!Anders?

anzeiger2016Advent, die Zeit, in der mit Glühwein Kohle gemacht wird. Die Zeit, in der wir uns doch um die Geschenke kümmern müssen; die Kinder und Jugendlichen für die lieben Eltern, die Eltern für die lieben Kinder, alle zusammen mit, oder gegeneinander für die lieben Geschwister, Oma, Opa Patentante. Nicht zu vergessen den Freund oder die Freundin und – besonders schwer – die beste Freundin oder den besten Freund. Wie soll man in diesem Zustand des beseelten Geschenkekaufrausches oder der panikartigen Geschenkesammelbestellattacke dann auch noch wachsam sein? Weil einer ankommt, der sich nicht festlegen lässt? Einer, von dem ich nur Geschichten kenne, den ich nicht begreifen kann, dessen Geburtstag auch noch auf Weihnachten fällt? Wachsam sein für unsere Zukunft. Wach sein für die Ankunft Gottes, hier und jetzt. Vielleicht auch Achtsam sein, auf sich selbst, auf Andere achten, die Anderen achten. Wir haben bleibende Zukunft, weil Gott auf uns zukommt. Daran erinnert der Advent, daran erinnert Weihnachten. Daran wollen wir uns erinnern am 14.12.2016 um 19 Uhr in der Kirche Maria Trösterin.

 

Zum Seitenanfang