Neuigkeiten

Kreuzwegsprozession durch die Biemenhorster Bauernschaft

2016 Kreuzweg klein

Regenschirme und Regencapes prägten das Bild von der Kreuzwegsprozession durch die Biemenhorster Bauernschaft. Trotz schlechten Wetters beteiligten sich etwa 150 Menschen an der Prozession. Auch wenn das Wetter auf die Stimmung drückte, wurde mit Andacht der Kreuzweg gebetet. An der 12. Station „Jesus stirbt am Kreuz“ predigte die Pastoralreferentin Katharina Mikolaszek über die Erlösungsbedürftigkeit der Welt und die Erlösung durch das Sterben Jesu am Kreuz. Die Bereitschaft Jesu, auch den Soldaten zu vergeben, sei auch für die Christen vorbildlich. Beispielhaft für den Einzelnen, aber auch für die durch Kriege und Hass geprägte Welt. Am Schluss dankte Frau Mikolaszek allen Teilnehmern, die sich durch das schlechte Wetter nicht hätten fernhalten lassen. Des Weiteren dankte sie den Messdienern, den anderen zahlreichen Helfern und den Anwohnern für den Blumenschmuck an den Kreuzwegstationen. Sie wünschte allen ein gutes Zugehen auf Ostern.

 

  • 2016_Kreuzweg_1
  • 2016_Kreuzweg_2
  • 2016_Kreuzweg_3
  • 2016_Kreuzweg_4
  • 2016_Kreuzweg_5
  • 2016_Kreuzweg_6
Zum Seitenanfang