Gemeinde aktuell

 

Bündnisfeier in der Schönstattkapelle

Die Schönstattbewegung lädt an jedem 18. des Monats zur Bündniserneuerung ein. So sind auch diesmal am Sonntag, dem 18. April alle interessierten Gemeindemitglieder um 18:00 Uhr zur eucharistischen Andacht mit Bündniserneuerung im Haus Marienhorst an der Schönstattkapelle herzlich willkommen.

 

Firmung in St. Josef

In unserer Pfarrei haben sich in den letzten Wochen fast 70 Jugendliche auf die Firmung vorbereitet. Sie werden am Freitag, dem 23. und am Sonntag, dem 25. April in St. Josef durch Weihbischof Dr. Christoph Hegge das Sakrament der Firmung empfangen. Wir gratulieren den Jugendlichen ganz herzlich und wünschen ihnen, dass sie Gottes Segen und Nähe auf ihrem weiteren Lebensweg erfahren!

 

Erstkommunionfeiern in unserer Pfarrei

Seit Ostermontag bis zu den Sommerferien finden in unserer Pfarrei in den Sonntagsgottesdiensten die diesjährigen Erstkommunionfeiern statt. Leider

war auch in diesem Jahr die Vorbereitungszeit sehr durch die Corona-Bestimmungen eingeschränkt. Wir hoffen aber, dass die Kommunionkinder und ihre Familien dennoch viele gute Erfahrungen auf ihrem Vorbereitungsweg sammeln konnten und wünschen ihnen trotz allem eine schöne Erstkommunionfeier in der Kirche und im Kreis ihrer Familie. Möge dies ihre Beziehung und Freundschaft mit Gott bestärken und vertiefen!

 

Büchereien

Unsere Büchereien sind leider coronabedingt bis auf weiteres wieder geschlossen. Der kontaktlose Hol- und Bringdienst wird jedoch von allen drei Büchereien weiterhin angeboten. Bitte nehmen Sie dazu telefonisch oder per Mail Kontakt auf.

Für die Bücherei Maria Trösterin: Tel.184369 oder 228663 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Für die Bücherei St. Josef: per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Für die Bücherei Ewaldi: Die Leser:innen können die bekannten Kontaktadressen nutzen.

 

Gebetsimpuls zum Gedenktag für die Corona-Toten am 18. April

Der 18. April 2021 wird bundesweit zu einem Gedenktag für die nahezu 78.000 Toten in unserem Land, die bisher Opfer des Coronavirus geworden sind.

Sterbende gingen einen einsamen Weg und die Angehörigen, die sich nicht verabschieden konnten, blieben in ihrer Trauer oft alleine. Trauerfeiern konnten nur sehr reduziert stattfinden, tröstende Umarmungen und Rituale in Gemeinschaft, die das Abschiednehmen erleichtern, waren oft nicht möglich.

Für sie alle, aber auch für uns selbst beten wir und setzen ein Zeichen gegen das Vergessen:

Guter Gott,

seit einem Jahr hält uns und die ganze Welt ein heimtückisches Virus in Schach. Alles hat sich verändert und niemand weiß, ob, wie und wann wir aus dieser Krise herauskommen. Voll Vertrauen kommen wir mit unseren Anliegen zu dir.

Unzählige Menschen haben in dieser Pandemie einen lieben Menschen verloren und konnten ihn nicht auf seinem letzten Weg begleiten. Sei bei ihnen in ihrer tiefen Trauer und trockne ihre Tränen.

Schenke allen Kraft und den Geist der Nächstenliebe, die sich unermüdlich um die medizinische Betreuung der Kranken in Heimen, Krankenhäusern und Hospizen kümmern.

Viele wissen nicht, wie es mit ihrem Geschäft, Betrieb und Unternehmen weitergeht und leiden unter Existenzängsten. Lass ihnen die richtige Hilfe zuteilwerden.

Wir beten für alle, die in den ärmeren Ländern der Welt leben. Mögen auch sie menschliche Unterstützung und ausreichend Impfstoff zur Überwindung der Pandemie erhalten.

Erhalte uns den Geist der Geschwisterlichkeit, damit wir in diesen schweren Zeiten zuversichtlich bleiben und füreinander da sind.

Treuer Gott, jede Krise birgt auch eine Chance. Lass uns in dieser Pandemie erkennen, was wirklich wichtig für deine Schöpfung und für das Wohl aller Menschen ist und lass uns miteinander für eine gerechte und friedliche Welt eintreten. Darum bitten wir dich durch Christus, unseren Bruder und Freund. Amen

(Gaby Bessen, In: Pfarrbriefservice.de)

Beiträge, die in den Pfarrnachrichten veröffentlicht werden sollen, bitte bis spätestens 10 Tage vor dem Erscheinen einreichen.

Zum Seitenanfang